PARA:META:NOIA

Like a dog! - Out there are people who really think.

Wenn

(…) ich dir je begegnen würde — ich meine: ernsthaft begegnen — ein jeder Engel ist schrecklich, nicht wahr?

Was nutzt hier Poesie, möchte ich Deine Füße küssen? Ohne jede Geste, mein Blick verschleiert, ein eiskalter Engel bin ich, selber!

Ein Erotomane (neuerdings, vielleicht erst so recht) auf der Ottomane bin ich zudem, meinen Geist möchte ich dir dereinst vermachen, aber … nicht dir allein.

Sehnsucht ist eine Qual, die in der richtigen Dosis, d.h. ohne zur Hybris zu verkommen, ihre eigene Schönheit gebiert. Wage es, sie mir zu entreißen, doch zu weise bist du, mir nachzugeben!

Sprachzerfall, süße Melancholie neben unnachahmlichem Kitsch, durstig in der Hoffnung, genährt zu werden: zu wachsen, zu werden, zu vergehen.

Irmela, du bist Bombe!

1 Kommentar

  1. Also, lieber Mabuse, du brauchst dich doch nicht ernsthaft (!) zu fragen, woran es liegt, dass du bei derartigen geistigen Ergüssen (jaja!), dich weiterhin so verlassen und einsam fühlst!! Lass‘ dir eines gesagt sein: vielleicht ist das

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 PARA:META:NOIA

Theme von Anders NorénHoch ↑